Termine

Juli 2018 August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Week 27 1
Week 28 2 3 4 5 6 7 8
Week 29 9 10 11 12 13 14 15
Week 30 16 17 18 19 20 21 22
Week 31 23 24 25 26 27 28 29
Week 32 30 31
Veranstaltung melden Veranstaltung melden

Statistics

Besucher: 4049111
Start arrow Wir über uns
Wir über uns PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
02.06.2006

Queerforum - Wat'n dat? Queer?

Hey, ist das ein Schreibfehler? Müsste es nicht "quer" heißen? Nö, queer ist das englische Wort für "andersrum" - das Queerforum ist der lesbischwule Arbeitskreis der SJD - Die Falken. Seit 1997 stärkt das Queerforum die Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern (Menschen, die sich im Körper des "falschen" Geschlechts fühlen) innerhalb des Verbandes und unternimmt auch Aufklärungsarbeit bei den "Heten" (Heterosexuelle: Menschen, die sich zum anderen Geschlecht hingezogen fühlen). Außerdem ist es sein Bestreben insbesondere die jungen GenossInnen bei der Findung ihrer sexuellen Identität zu unterstützen sowie Hilfestellung beim Coming-Out zu geben. Also, wenn man sich eingesteht, dass man schwul oder lesbisch ist.

Warum öffentlich werden?

Nach wie vor sind andere als die heterosexuelle Lebensweise in unserer Gesellschaft mit jeder Menge Diskriminierung verbunden. Ein Drittel aller jugendlichen Selbstmorde haben eine Coming-Out-Problematik zum Hintergrund. Neonazis verfolgen nicht nur AusländerInnen, Linke und Obdachlose, sondern auch Lesben und Schwule. Dies alleine wäre schon Grund genug, sich zusammenzuschließen und etwas zu unternehmen. Doch Probleme gibt's auch im "sonstigen" Alltag, manchmal auch noch bei den Falken. Mit der häufig praktizierten "Zwangsheterosexualität" werden Jugendliche ausgeschlossen oder ihnen das Coming-Out erschwert. Denn Aufklärung, AIDS-Prävention etc. gehen oft wie selbstverständlich davon aus, dass alle Jugendlichen heterosexuell sind. Wo gibt's schon im Zeltlager zum Kondom die Gleitcreme? Aber auch unter Jugendlichen: Wer fragt schon seinen Kumpel, mit welchem Jungen er geht. In dem wichtigen Arbeitsfeld der Anerkennung und Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensweisen und der Jugendarbeit für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender wollen die Falken als selbst organisierter Jugendverband stärker als bisher einen eigenständigen Beitrag in die politische Auseinandersetzung einbringen. Gerade vor dem Hintergrund des Misslingens eines Antidiskriminierungsgesetzes auf Grund kirchlicher und konservativer Widerstände ist dies für uns als SozialistInnen umso wichtiger.

Aktivitäten des Queerforum

Das Queerforum trifft sich bundesweit zu Seminaren, erarbeitet Broschüren, Infoblätter und Arbeitshilfen für Falken-GruppenhelferInnen, die sich mehr mit dem Thema auseinander setzen wollen. Über die aktive Teilnahme an lesbischwulen Veranstaltungen wie z.B. dem Christopher-Street-Day (jährliche Parade der Queers in vielen Städten weltweit) zeigt sich das Queerforum auch in der Öffentlichkeit. Seit 1999 gibt es in Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnerorganisationen in der IUSY und in der IFM-SEI ein internationales Queerforum, das sich alljährlich zum „Queereaster“ trifft (http://www.queereaster.net ) und während des Jahres über eine Mailingliste in intensivem Austausch bleibt.

Letzte Aktualisierung ( 20.10.2006 )
 
(C) 2018 Queerforum der SJD - Die Falken WebCounter by GOWEB
unter Creative Commons Lizenz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.